chinaculturedesk

The China Information Company

50!

Im Jahr 2021 feiern Österreich und China das 50-jährige Jubiläum ihrer diplomatischen Beziehungen. ChinaCultureDesk informiert hier über Aktivitäten bzw. Events zum Jubiläumsjahr und ist natürlich selbst mit einemBuch-Projekt dabei.


Buch: Mehr als Mozart & Mao!

Alice Schmatzberger

Book release: November 2021


Press Rewind (the Photo Book)

Lukas Pürmayr & Liang Yue
Details:
Österreichisches Kulturforum Peking


In My Shoes

Olga Georgieva & Shi Jiongwen
Details: Österreichisches Kulturforum Peking


BU HEZUO ( Art as Refusal)

Petra Kodym & Yang LimingDetails: Österreichisches Kulturforum Peking

 


Malerei als Zitat

Chen Xiaoyun & Larisa Leverenz
Details: Österreichisches Kulturforum Peking


Blow Up

Lukas Pürmayr & Wang AiDetails: Österreichisches Kulturforum Peking


Im Jahr 2021 feiern Österreich und China das 50-jährige Bestehen ihrer diplomatischen Beziehungen.

Als der leider im April 2021 verstorbene Dr. Hugo Portisch im Jahr 1964 als Chefredakteur der Tageszeitung Kurier nach China reisen wollte, gab es in Kontinentaleuropa nur eine einzige chinesische Botschaft – und die hatte ihren Sitz in der neutralen Schweiz. Die Schweiz hatte bereits im September 1950 diplomatische Beziehungen mit der damals noch jungen Volksrepublik China aufgenommen. Und Österreich? Musste aus besatzungspolitischen Gründen solange warten bis dieser Schritt von den vier Staatsvertragsmächten vollzogen wurde.

Am 26. Mai 1971 kam es in Bukarest schließlich zum „Gemeinsamen Kommuniqué der Regierung der Republik Österreich und der Regierung der Volksrepublik China über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Österreich“.

ChinaCultureDesk informiert hier über Aktivitäten bzw. Events zum Jubiläumsjahr und ist natürlich selbst mit einem Oral-History Projekt dabei.


Neues Jubiläumsbuch …
“50 Jahre österreichisch-chinesische Beziehungen. Urbane Überlegungen”

Im Mai 2021 feierte Österreich 50 Jahre diplomatische Beziehungen mit der Volksrepublik China. Als diese 1971 begannen, konnte keines der beiden Länder erahnen, wie sich die bilaterale Zusammenarbeit in den nächsten 50 Jahren entwickeln würde. Wiewohl im Laufe der Jahrzehnte einige Festschriften bzw. Monografien erschienen sind, hat es noch keine Publikation gegeben, die urbane Überlegungen in das Zentrum ihrer Betrachtungen stellt. Der Sammelband setzt nach einer einleitenden Chronik bewusst auf die Mischung aus wissenschaftlichen Texten, Interviews und persönlichen Erlebnisberichten, um ein möglichst breites Spektrum der Beziehungen zwischen der Alpen- und der Volksrepublik abzudecken, ohne den Fokus auf Urbanität und damit zusammenhängende Politikfelder (wie Bildung, Digitalisierung, Kultur, Mobilität, Wirtschaft etc.) zu verlieren.

Herausgegeben von:
Bernhard Müller, von 2005–2015 ehemaliger Bürgermeister der Statutarstadt Wiener Neustadt und seitdem Generalsekretär Urban Forum – Egon Matzner-Institut für Stadtforschung
Details hier: Urban Forum


ChinaCultureDesk Oral History & Buchprojekt:
50 Jahre – 50 Gespräche


Anlässlich dieses Jubiläums arbeiten wir an einem Buchprojekt. In einer Reihe von persönlichen Interviews kommen Menschen aus den Bereichen aus Kunst & Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, Medien etc. zu Wort. Sie zeigen die Vielfalt der damaligen und heutigen China- bzw. Österreich-Bilder, geben Einblick in ihre Erfahrungen im jeweils anderen Land, erzählen Geschichte aus Sicht des persönlichen Lebens und werfen einen Blick auf künftige wirtschaftliche, technologische oder kulturelle Perspektiven.
Dabei hatte ich das Glück, den unvergleichlichen Dr. Hugo Portisch für ein Interview zu gewinnen. Leider ist er am 1. April 2021 verstorben.

Geplantes Erscheinungsdatum: Oktober 2021.


Where are we now? Digital-Real 2021

Das Österreichische Kulturforum in Peking hat unter dem Titel Where are we now? Digital-Real 2021 eine Reihe von Jubiläumsprojekten ausgewählt. Ziel ist die Vernetzung österreichischer und chinesischer Kunstschaffender sowie die länderübergreifende Entwicklung von Kunst- und Kulturprojekten aus den Sparten bildende Kunst, Literatur, Musik, Film sowie Medienkunst.


Malperformance: Lost in Conversation

Gestaltung zweier Seiten einer Mauer von Olga Georgieva in Wien, Galerie Steinek, & Cui Guotai 崔國泰 in Beijing, Studio Cui Guotai.

Cui Guotai

Olga Georgieva und Cui Guotai befinden sich physisch je auf einer Seite einer „Mauer“, die durch die räumliche Entfernung zwischen Wien und Peking symbolisiert wird. Diese sinnbildliche Mauer wird durch die digitale Vernetzung mittels Livestream überwunden. Es entsteht eine virtuelle Gemeinsamkeit mit Arbeiten, die sich mit der Existenz und Überwindung von Grenzen beschäftigen.

Olga Georgieva

26. März 2021
Details


Ausstellung: Gemeinsam Fremd Sein

Thema dieser Ausstellung ist ein momentanes Gefühl von Unverständnis oder Befremden gegenüber dem Konzept kultureller Zugehörigkeit. Im Zentrum steht hier unter anderem die Funktion von Kunst als international verständliches Kommunikationsmedium.

Karin Pliem – Chen Shuo 陈硕 – He Wei 何伟
frei-raum Q21, MuseumsQuartier Wien

20. März – 25. April 2021
Details