chinaculturedesk

The China Information Company

Lesestoff

Mehr als Mozart & Mao!
Alltagsgeschichten aus Österreich und China

Buch von Alice Schmatzberger anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen Österreich und China
In einer Reihe von persönlichen Interviews kommen Menschen aus Kunst & Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, Medien etc. zu Wort. Sie zeigen die Vielfalt der damaligen und heutigen China- bzw. Österreich-Bilder, geben Einblick in ihre Erfahrungen im jeweils anderen Land und erzählen Geschichte aus Sicht des persönlichen Lebens. Dabei hatte ich das Glück, den unvergleichlichen Dr. Hugo Portisch für ein Interview zu gewinnen. Leider ist er am 1. April 2021 verstorben.

Erschienen im Morawa-Verlag, November 2021.
Bestellungen beim Verlag und auch sonst überall. 🙂

Wie_Alles_Begann (pdf), Einleitung zum Buch.
Bericht in der Wiener_Zeitung (pdf), 15. November 2021

Kommentare zum Buch

  • Dieses Buch ist geeignet, das Interesse von China-Neulingen und echten China-Kennern gleichsam zu wecken.”
  • “Vielen Dank für das spannende Buch, in dem wir nachschlagen können, was unsere lieben Freunde im Leben gemacht haben. Das Buch ist eine Hilfe für uns, Freundschaft zu Pflegen, insbesondere in dieser Coronazeit mit social distancing.”
  • “Our gathering was all thanks to you, without your book this would not have happened.”
  • “Vielen Dank nochmals für dieses tolle Buch, das Menschen zusammenbringt.”
  • “Danke euch allen für so viele schöne Geschichten!”
  • “Wem gehören die goldenen Stiefel?” :-)))

50 Jahre österreichisch-chinesische Beziehungen. Urbane Überlegungen.

Dieser Sammelband setzt nach einer einleitenden Chronik bewusst auf die Mischung aus wissenschaftlichen Texten, Interviews und persönlichen Erlebnisberichten, um ein möglichst breites Spektrum der Beziehungen zwischen der Alpen- und der Volksrepublik abzudecken, ohne den Fokus auf Urbanität und damit zusammenhängende Politikfelder (wie Bildung, Digitalisierung, Kultur, Mobilität, Wirtschaft etc.) zu verlieren.

Herausgegeben 2021 von:
Bernhard Müller, von 2005–2015 ehemaliger Bürgermeister der Statutarstadt Wiener Neustadt und seitdem Generalsekretär Urban Forum – Egon Matzner-Institut für Stadtforschung.

 


Pictorial City.
Urbane Szenerien in der zeitgenössischen Fotografie Chinas.


Seit Mitte der 1990er Jahre staunt die westliche Welt über die vielfältige und dynamische zeitgenössische Kunst Chinas. Insbesondere die Fotografie ist in ihrer Motivwahl und Bildsprache untrennbar mit den gesellschaftlichen Transformationen verbunden. Anhand der Arbeiten ausgewählter chinesischer Künstler und Künstlerinnen wird gezeigt, wie sich die Themen Urbanität, die Änderungen im städtischen Gefüge und die damit verbundenen gesellschaftlichen Konsequenzen in der zeitgenössischen chinesischen Fotografie widerspiegeln. Dieses Buch bietet einen Einblick in das moderne urbane China und seine Kunst als Ausdruck der jeweiligen Lebenswelt.

AkademikerVerlag 2017.
Bestellung: amazon, thalia.